Rad Sport Club Wiesbaden e.V. mit neuem sportlichen Leiter aber ohne Geschäftsführer.

Zur Satzungs- und Termingerecht eingeladenen  JHV 2016 des RSC Wiesbaden e.V. am 18. März, erschienen 24 stimmberechtigte  Vereinsmitglieder.

Wie schon im letzten Jahr trafen wir uns  im Restaurant ‘‘Schützenhof ‘‘in Wiesbaden Biebrich.

Nach den Berichten zur Arbeit des Vorstandes sowie zu den  Vereins- Aktivitäten und sportlichen Ergebnissen 2015,  fanden die Wahlen vakanter  Vorstandspositionen  mit folgenden Ergebnissen statt:

Wolfgang Hauck (1. Vorsitzender),

Arno Vos (Finanzwart)

Roland Schmöller(Schriftführer)

Detlef Hirsch (sportlicher Leiter)

Matthias Traenckner (Beirat)

Alexander Gold (Beirat)

Thomas Eser (Kassenprüfer)

Cosmas Lang (Kassenprüfer)

Besonders zu erwähnen ist, dass mit Dipl.-Sportlehrer und A-Trainer, Detlef Hirsch, der Posten des sportlichen Leiters nach 2 Jahren endlich wieder  besetzt werden konnte. Leider hat Detlef aber auch seinen Posten als Geschäftsführer zur Verfügung gestellt, sodass hier eine Neubesetzung erforderlich wird. Im Rahmen der Hauptversammlung konnte bedauerlicherweise  kein Kandidat gefunden werden.

Der erste  Vorsitzende erläuterte daraufhin die Notwendigkeiten, warum die Besetzung unbedingt erfolgen muss:

1. Der Geschäftsführer ist satzungsgemäß zwingend vorgesehen
2. Eine Übernahme dieser  Aufgaben durch andere Vorstandsmitglieder, insbesondere durch den ersten         oder  zweiten  Vorsitzenden, wird nicht stattfinden.

Es ist somit eine außerordentliche Mitgliederversammlung in ca. 6 Wochen einzuberufen, zu welcher eine Lösung des Problems gefunden  werden muss. Sollte sich bis dahin kein Kandidat finden, wird das voraussichtlich zum Rücktritt der beiden Vorsitzenden, Wolfgang Hauck und Kai Bomarius, führen.

Die Situation ist also überaus ernst und alle RSC Mitglieder sind aufgerufen sich bis zum 18.04.2016 zu erklären oder Vorschläge zu machen.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung wird aller Voraussicht nach für Ende der  Woche vom 2.-8. Mai einberufen.

Zu weiteren Themen gab es folgende Ergebnisse:  Die Kassenlage hat sich um 200% verbessert, weitere drei Sponsoren und zwei Kooperationspartner konnten gewonnen werden, ein neues professionelles Vereinszelt wurde fast zu 100% durch Sponsoren finanziert.

Weiterhin fanden im  letzten Jahr nicht weniger als 12 Veranstaltungen durch und mit unseren Verein statt (s. Termine).                                                          

Besonders erwähnt seien hier:

 (1) Wiesbaden (Bike) Marathon:
Unser Verein  wird  in der Öffentlichkeit, bei der Presse, bei der Verwaltung und der Politik derzeit zu einem wesentlichen Teil,  als Veranstalter des Bike Marathon wahrgenommen. Ein Teil des Erfolges, der Umzug des Events  2014  auf die Platte, hat sich als  gute Entscheidung erwiesen! Lediglich die finanziellen Erfolge lassen noch zu wünschen übrig. Unter dem Strich, aus Sicht des RSC und des Promoters  Wiemotion, eine gelungene Veranstaltung.

(2) Offene Wiesbadener Stadtmeisterschaften: Nach dem vorübergehenden Rückzug des Schulsportverein wurde die Rennserie für den Nachwuchs weiterhin  von vier Vereinen , unter anderem auch dem RSC , durchgeführt.

(3) Rhein-Main-Cup: Einige der Mitveranstalter der Stadtmeisterschaften haben sich zu einer ARGE zusammengefunden um die Serie zu professionalisieren und regional auszuweiten. Auch der RSC ist gemäß  Beschluss  des Vorstandes mit dabei.

Auf Grund der guten Kassenlage wurden Trainingsgeräte, Ersatzmaterialien, Werkzeuge und die Teilnahme an Sportveranstaltungen (WK, TL) finanziert.

Das gute Trainingsangebot  darf nicht über die oft  zu geringe Teilnahme am regelmäßigen Vereinstraining hinwegtäuschen. Die Mitgliederzahl ist stabil.

Neben vielen Anderen guten Ergebnissen unserer Sportler, konnte über  außerordentliche  sportliche Erfolge   wie folgt berichtet werden:

 

1. Pl. Weltmeisterschaft MTB Mannschaft 12h durch Johannes Wagner/  1. Pl. Weltcup Triathlon Damen durch Eva Buchholz (Böhrer)/  1. Pl. Deutsche Meisterschaft MTB-Marathon durch Michael Anthes/  2. Pl. Deutsche Meisterschaft Berg; 2. Pl. Süd-DM Berg beide durch Cosmas Lang.

Zur anschließenden Sportlerehrung fanden noch einige Teilnehmer zu uns. Die Gaststätte war erneut eine gute Wahl und wir konnten in geselliger Runde noch viele Erfahrungen und Themen austauschen.

Wolfgang Hauck
1. Vorsitzender