Zum Gebrüder Moos Gedächtnisrennen (26.05.) ging unser Jan Bomarius in der U15 nach 3 Wochen Trainingsausfall und kurzem Training an den Start und wurde 15. Hier galt es wieder "Kontakt" aufzunehmen und nach den MTB-Rennen im Frühjahr nun auf der Straße Erfahrungen zu sammeln. Mit seinem Start bei einem Straßenrennen und im Vorjahr bei der DM Straße in Nidda, ist Jan Bomarius das beste Beispiel für eine kombinierte Nachwuchsarbeit über das Technik- und Intervalltraining im MTB und Ausdauertraining auf der Straße.

Unser zweiter Starter, Jan Schmöller U19, hatte nach einer vorangegangenen zweiten Umfangsphase m. WK (600km/Wo) noch "schwere Beine" und startete damit aus dem Training heraus (auch An- und Abfahrt aus Mainz = 80km). Mit einer rennentscheidenden Attacke 10 Runden vor Schluss direkt nach der Wertung fuhr Jan einen komfortablen Vorsprungs heraus, dem nur noch der spätere Sieger J. Rottman (NRW) überholen konnte. Dabei wurde Jan mit 2 Punkten Rückstand zum Dritten und "gefeierter" bester Hesse auf Platz 5 notiert und erhielt großes Lob für seine aktive Fahrweise selbst von seinen Mitstreitern. Es galt sich erneut für zukünftige Bundesligarennen sowie der DM Straße und Zeitfahren im Team Hessen zu empfehlen und das nicht nur als "Mitfahrer".

Als umringter Gast mit lautstarkem Nachwuchs im Anhänger wurde John Degenkolb gesichtet!