Gemäß amtlicher Bekanntmachung des Bund Deutscher Radfahrer vom 12. Oktober steht ab dem Lizenzjahr 2017 eine neue Online-Anwendung für das Lizenzwesen zur Verfügung und löst damit das alte System ab.

Es können nur noch Lizenzanträge oder Wiederholungsanträge über die Online-Anwendung gestellt werden:https://lizenzen.rad-net.de/.

Ich bitte mir im Original und auf jeder Seite unterschrieben (3x) die Lizenzanträge 2017 bis zum 1. Dezember 2016 an die Geschäftsstelle zu senden, später eintreffende Anträge werden als Einzelantrag gewertet und verursachen zusätzliche Mehrkosten, die wir und der Hessische Radsportverband in Rechnung stellen:

Geschäftsstelle, RSC Wiesbaden, Am Wasserwerk 12-14, 55120 Mainz

Ablauf des neuen Verfahrens

Vor dem Download können die Anträge als pdf-Datei bearbeitet werden. Ebenso können die Fotos für die Lizenzen per Upload selbstständig ausgetauscht und im System hinterlegt werden. Damit entfällt das Beilegen eines Fotos zum Lizenzantrag. Handschriftliche Änderungen sind nach dem Download nicht mehr möglich. Lizenzanträge mit handschriftlichen Änderungen werden nicht angenommen.
Die herkömmliche Word-Datei steht für Neuanträge nicht mehr zur Verfügung. Eine weitere Neuerung ist, dass jeder Lizenznehmer selbst auf seine Anträge zugreifen kann.

Um die Bearbeitung so effizient wie möglich zu gestalten, bitte ich darum, den Antrag selbstständig online auszufüllen und auf allen Seiten unterschrieben (3 Seiten = 3x) beim Verein im Original einzureichen.
 
Bestehende rad-net Zugänge, wie sie z.B. für das rad-net Meldetool vom Sportler, sind nutzbar. Diese Sportler wurden von rad-net parallel informiert.

Die Autorisierung bzw. Registrierung erfolgt über https://lizenzen.rad-net.de /=> mein Konto /=> Registrierung.

Die eigentliche Lizenz-Beantragung bleibt aus rechtlichen Gründen (Originalunterschrift) unberührt: Der vom Lizenznehmer unterschriebene Antrag muss über den Verein beim jeweiligen Landesverband eingereicht werden. Ausnahmen bilden in Zukunft «Eilanträge», die vom Verein direkt zur Lizenzstelle gesendet werden (mit Zusatzkosten ca. 22 €).