Treffpunkt war der Wiesbadener Hauptbahnhof, wo wir uns vollbepackt auf die Reise machten. Nach gut 2 1/2 Stunden Fahrt kamen wir in Heilsbach an. Das Einchecken ging rasch, sodass wir vor dem Abendessen noch eine Runde Fußball spielen konnten. Nach der leckeren Mahlzeit hatten die Kids noch so viel Energie, dass die Bikes aus der Garage geholt wurden und sie das Gelände erkundeten.

Die Bildungsstätte Heilsbach liegt wunderschön in der Natur mit sehr viel Platz Drumherum und perfekten Bedingungen zum Trainieren. Tobi und Kai erkundeten noch die Umgebung, um die Strecken für den nächsten Tag zu checken. Um kurz vor Neun kamen die letzten Kids in unseren eigenen Gruppenraum eingetrudelt, um noch ein wenig zu spielen und zu quatschen.

Der Samstag fing mit dem reichhaltigen Frühstück gut an. Wir hatten perfekte Wetterverhältnisse und alle waren heiß auf die Tour. Um 9:30 ging es los. Bis zum Mittagsessen fuhren wir 23km mit 695hm durch das schöne Felsenland. Es ging über flowige Waldwege, steile Anstiege und anspruchsvolle Trails zu den Sehenswürdigkeiten der Gegend. Die Abwechslung war groß, sodass keine Langeweile aufkam. In Heilsbach wieder angekommen, gab es Schnitzel mit Pommes zum Mittagessen. Nach kurzer Mittagspause trafen wir uns zum zweiten Teil mit den Rädern auf dem Sportplatz. Techniktraining war angesagt. Unter Anleitung von Tobi bekamen wir vermittelt, wie man richtig bremst. Es stellte sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist, die richtige Balance zwischen Vorder- und Hinterbremse herzustellen. Um Balance auf dem Fahrrad ging es auch bei der nächsten Übung.  In verschiedenen Spielen konnten die Kids ihre Fähigkeiten im Langsam fahren, hüpfen und stehen bleiben zeigen. Der letzte Teil des Nachmittags drehte sich um das Thema „Haarnadelkurve“. Nach ersten Übungseinheiten auf der Anlage, ging es in den Wald, um das Geübte bei schwierigen Verhältnissen unter Beweis zu Stellen.

Am Sonntag fuhren wir nach dem auschecken gemeinsam nach Bundenthal auf die MTB Rennstrecke. Für Groß und Klein war alles dabei. Nach der Rennstreckenbesichtigung bekamen wir einen Einblick, wie man die perfekte Fahrlinie findet und auch fährt. Bei wiederholtem Abfahren der unterschiedlichsten Rundkurse, konnten alle Fahrer die Passagen bergauf und bergab meistern. Am Ende des Vormittags übten wir noch die Verfolgung eines Mitstreiters im Rennen. Dafür bildeten sich Zweiergruppen, die im schnellen Tempo eine festgelegte Strecke fuhren. Nach dem Mittagessen waren doch alle platt und es ging zufrieden und mit tollen Eindrücken bepackt zurück nach Wiesbaden.

Insgesamt war es ein tolles Wochenende mit viel Lerneffekt und Spaß. Besonderer Dank geht an die beiden Tobis (Tobias Bremser und Tobias Gauer), die ihr Können nicht nur gezeigt, sondern auch fachmännisch vermittelt haben.